Referenzen

BERUFLICHER WERDEGANG

 

Zeitraum: 10/1989 bis 08/2011 sowie 04/2017 bis 04/ 2018 (angestellt)

  • 1989-1999: Österreichisches Bundesheer (ÖBH): Mitarbeiter in der Lehrstabsgruppe Körperausbildung (Vorgänger des aktuellen Heeres-Sportwissenschaftlichen Dienstes/HSWD) der Heeressport- und Nahkampfschule (HSNS), ab 1999 Heeres-Sportzentrum (HSZ)
  • 2000/2002: Bundesministerium für Landesverteidigung (BMLV): Referent in den Agenden Öffentlichkeitsarbeit/Leistungssportförderung sowie Allgemeine Sportförderung im Sinne des ÖHSV (dienstzugeteilt) sowie
  • 2000/2004: Österreichischer Heeressportverband (ÖHSV): Sekretär sowie Generalsekretär (2002-2004)
  • 2004-2007: Bundeskanzleramt: Referent Öffentlichkeitsarbeit und Sport im Staatssekretariat (dienstzugeteilt)
  • 2007-2008: Österreichisches Bundesheer (ÖBH): Mitarbeiter im Heeres-Sportzentrum (HSZ), Öffentlichkeitsarbeit
  • 2008-2011: Österreichisches Olympisches Comité (ÖOC): Referent Öffentlichkeitsarbeit
  • 2017/2018: Österreichisches Bundesheer: Praktikum (09.04.2017-09.04.2018) im HSWD/HSZ mit folgender selbstgestellter Fragestellung: Bewegungs- und Sportkulturen in der österreichischen Armee – eine historische Annäherung (Recherchen, Archivierung)

Zeitraum: seit 1. Dezember 2012 (selbständig)
Selbständig im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Dokumentation und Information sowie Lehre im Sport

 

Tätigkeiten im Bereich Lehre:

  • seit WS 2013/2014: Lehrbeauftragter an der FH Wiener Neustadt/Training und Sport“ – BTS/LV „Nationale und internationale Sportstrukturen und Sportkonzepte“ (Bachelor)
  • seit WS 2016/2017: Lehrbeauftragter an der Universität Wien/Institut für Sportwissenschaft (WS) – LV „Grundlagen der Sportpolitik und Sportstrukturen“
  • 08/2019: Lehrbeauftragter an der Donau-UNI Krems/Zentrum für Wirtschaftspsychologie, Sozial- und Freizeitwirtschaft/ Universitätslehrgang, Sport- und Eventmanagement, MBA – LV „Die Strukturen des nationalen und internationalen Sports“

Tätigkeiten im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

  • 06/2012-06/2014: Österreichischer Judoverband (ÖJV)
  • 03/2014-dato: MPW-1060 (Coca-Cola CUP des ÖFB, zeitliche Mitarbeit)
  • 03/2014-12/2015: Leistungssport Austria, Bundesinstitut für Leistungs- und Spitzensport (vormals Institut für medizinische und sportwissenschaftliche Beratung/IMSB)
  • 03/2014-06/2018: Österreichischer Behindertensportverband (ÖBSV)

Mitgliedschaften:

  • 2014-2019: Mitglied im Fachrat des Österreichischen Instituts für Schul- und Sportstättenbau (ÖISS)

 

SCHULE und AUSBILDUNG

  • 1974/1975: Private Volksschule der Piaristen in 1040 Wien
  • 1975/1978: Private Volksschule der Salvatorianerinnen in 1223 Wien
  • 1978/1986: Privates Gymnasium des Institutes Neulandschulen in 1100 Wien mit realistischer Reifeprüfung
  • 1998/1999: 2-semestriger Ausbildungslehrgang für Informations-und Dokumentationsfachleute im nichtöffentlichen Dienst (ÖNB, AK)
  • 1999/2001: 4-semestriges Tutorium an der Bibliothek des Institutes für Sportwissenschaft der Universität WIEN (ISW) und des Österreichischen Dokumentations- und Informationszentrum für Sportwissenschaft (ÖDISP)
  • 2006/2013: Diplomstudium Geschichtswissenschaft „Arbeitsthema“:
    „Die Olympische Bewegung in Österreich – ein historischer Beitrag aus sportlicher und struktureller Sicht im Sinne der Olympischen Idee“

 

Anbei mein aktueller Lebenslauf (Juni 2021):
WENZEL_Michael_CV_2021_1.pdf
PDF-Dokument [556.7 KB]

Kontakt

mw-kompakt

Mag. Michael Wenzel

E-Mail

info@mw-kompakt.at

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© mw-kompakt, Michael Wenzel

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.